originalverkorkt - flüssige und überflüssige Eskapaden



It's Sauvignon Blanc Day! Mit Giesen Dillons Point und The August 1888

24/Apr/15 10:45 kategorisiert in: Sauvignon Blanc, Weinland Neuseeland, Weiß, Neuseeland

11000496_10153880052332818_8130357279108553611_o

Als ich kürzlich in Neuseeland war habe ich, wen wundert’s – gefühlt hundert Sauvignon Blancs probiert. Gezählt habe ich sie nicht. Doch jede Winery, die ich besucht habe, von den Regionaltastings ganz zu schweigen, hatte Sauvignon Blanc mit an Bord. Es ist einfach die Rebsorte in Neuseeland. Es gibt zig verschiedene Stile, auch wenn der tropische, manchmal bonbonhafte Stil, den Cloudy Bay geprägt hat, immer noch dominiert.

giesen

Heute ist International Sauvignon Blanc Day und deshalb ist es klar, dass ich heute zwei weitere Sauvignons vorstelle, und zwar solche, die ansonsten in meinem Reisebericht nicht vorkommen werden. Leider hat der Besuch der Winery von Theo, Alex und Marcel Giesen nicht in meinen Zeitplan gepasst. So sind mir die Weine in Neuseeland nicht untergekommen. Entsprechend hole ich das mit zumindest zwei Weinen nach, die die deutschen Auswanderer in Blenheim, dem Hauptort von Marlborough vinifiziert haben.

Die drei Brüder sind seit den 1980ern in Neuseeland. Nachdem sie sich zunächst in Australien umgeschaut hatten, behagte ihnen das Klima Neuseelands deutlich eher. Sie kommen aus Deutschland, ihr Vater war Steinmetz und verfügt über keine eigenen, kommerziell betriebenen Weinberge doch die drei hatten schon in ihrer Jugend als Hobby einen Weinberg angelegt, inspiriert von ihrem Großvater August, der auch einem der Weine seinen Namen gegeben hat.

Während Theo und Alex schließlich in der Nähe von Canterbury ihren ersten Weinberg anlegten – den damals südlichsten Weinberg der Welt, studierte Marcel in Geisenheim zu Ende und folgte den beiden Brüdern etwas später. Die Geschichte ging dann in Marlborough weiter, wo die drei zur ersten Gründergeneration gehörten und heute insgesamt dreizehn verschiedene Lagen besitzen, die nach und nach ökozertifiziert werden.

Marlborough_01

Im Mittelpunkt des Programms steht ganz klar der Sauvignon Blanc. Ein zweiter Fokus liegt zunehmend auf Pinot Noir. Und zwar auf dem aus kleinen Einzellagen, die es als Sondereditionen gibt. Marcel hat, was Pinot angeht, schon viel Erfahrung in Canterbury gemacht, wo er seit 1997 zusammen mit Sherwyn Veldhuizen ziemlich exzeptionellen Pinot im Bell Hill Vineyard produziert. Aktuell gibt es von den Giesens in Marlborough Pinot aus den Lagen Brookby Road, Clayvin, Ridgeblock, Waihopai sowie chardonnay aus den Lagen Clayvin und Dog Point Road sowie Sauvignon Blanc aus der Lage Dillons Point.

Zurück zum Sauvignon, schließlich ist Sauvignon Day. Auf dem Tisch stehen der Giesen 2011er Dillons Point und der 2011er The August 1888.

Dillons Point ist mittlerweile der Estate Sauvignon Blanc und dürfte bis einschließlich 2011 komplett aus der Lage Dillons Point am Opawa River gekommen sein. Der Wein erinnert mich zunächst viel mehr an einen Rheingau-Riesling denn an einen Marlborough-Sauvignon. Hier ist phenolische Reife im Spiel, Kern-, Stein- und Zitrusobst und frische Säure. Erst später drängen leicht grasiggrüne Noten weiter in den Vordergrund und eine Maraguja schaut scheu vorbei.

The August 1888 ist ein ganz anderes Kaliber. Der Sauvignon Blanc wurde spät und von Hand gelesen, was eher untypisch für Marlborough ist. Dann ist die kleine Menge ins französische Holz gewandert und wurde dort spontan vergoren. Es gab ganz offensichtlich Batonnage und der Wein lag lange auf der Hefe. Heraus kommt natürlich etwas, was mit üblichem Marlborough-SB nichts zu tun hat. Der Wein ist dicht, kräftig, mit massiven 14,5% Alkohol, die man allerdings überhaupt erst nachher spürt, wenn man die Flasche geleert hat. Was zunächst im Vordergrund steht ist Karamell und Vanille vom Holz. Das mag ich eigentlich gar nicht so gerne, aber es hat passt, es fügt sich ins Gesamtbild ein. Es dauert ein bisschen, bis sich Guave, Papaya, Pfirsich, etwas Banane und Zitrone einmischen und auch das Mineralisch-Frische durchschlägt. Gestern war das genau der Wein, der zum Tag gepasst hat und er war, ehrlich gesagt, schnell leer. Zumal er zur Pasta mit Lammlachs und Salbeibutter gepasst hat, obwohl das weit von einer klassischen Kombination entfernt ist. Nach dem 2011er Sauvignon Blanc Section 94 von Dog Point sowie dem 2011er Wild Sauvignon von Greywacke ist das hier unterm Strich der dritte der aktuellen Neuseeland-Sauvignon-Blanc-Hitliste.

Die Weine hat mir New Zealand Wine zur Verfügung gestellt.

WRINT Flaschen live – Doublefeature im Mai

22/Apr/15 13:24 kategorisiert in: Abschweifungen

Die WRINT Flaschen, die für heute vorgesehen waren, fallen leider erkältungsbedingt aus.

Da es wie immer einen Termin-Engpass gibt, legen wir die beiden Auernhofen-Folgen zusammen:

Der Podcast im Mai findet am Mittwoch, den 20.05.2015 ab 20.30h statt.

Ab 20.30h trinken wir folgende Weine vom Winzerhof Stahl:

Federstahl Sommercuvée 2014

Damaszenerstahl Scheurebe 2014

Edelstahl Silvaner Best of 2013

Christian Stahl

 

Ab ca. 22.00h trinken wir folgende Weine vom Ökologischen Land- und Weinbau Kraemer:

Müller-Thurgau Hasennestle 2013

Johanniter Muschelkalk 2013

Silvaner Feuerstein 2013

Stephan Kraemer

 

Die Weine gibt es als Gesamtpaket mit allen sechs Flaschen. Ihr könnt es direkt beim Ökologischen Land- und Weinbau Kraemer, Lange Dorfstraße 24, 97215 Auernhofen per Mail info(ät)kraemer-oeko-logisch(punkt)de bestellen. Den zwei mal drei Flaschen liegen dann separate Rechnungen der beiden Winzer bei. Das Gesamtpaket kostet € 64.90 und wird versandkostenfrei verschickt. Die Einzelpreise der Weine: Federstahl €6.90, Damszenerstahl €10.50, Edelstahl € 17.00, Hasennestle €8.50, Muschelkalk €9.60, Feuerstein €12.50.

Auernhofen

Ihr findet den Livestream zur Sendung wenn es soweit ist hier bei xenim. Ihr könnt Euch auch im Chat beteiligen (#kleitung auf irc.freenode.net). Wer nicht weiß, was ein IRC-Chat ist und wie man sowas, kann das in der Wikipedia nachschlagen oder das Webinterface benutzen, das auf Xenim aktiv ist, sobald der Livestream läuft.

Off Topic: Smartphones von bq und der Versuch, in Hamburg einen PKW anzumelden

16/Apr/15 17:39 kategorisiert in: Abschweifungen

Vor einigen Wochen habe ich mir mein Smartphone zerdeppert. Ich habe dann rumgefragt, welches Android-basierte Produkt denn empfehlenswert wäre und viele meinten, ich solle mir ein oneplus zulegen. Hätte ich auch gerne gemacht aber man kann es nicht so einfach kaufen. Es ist nur dienstags im Onlineshop zu erwerben. Oder man hat einen invite von jemandem, der schon ein Gerät hat. Diese invites gelten allerdings auch nicht lange und allein das macht es schon kompliziert. Als Zahlungsmethode ist darüber hinaus nur paypal möglich. Kompliziert, hm? Irgendjemand sagte mir dann, ich solle mal bei bq.com schauen, und das habe ich gemacht. Die Firma kommt aus Spanien (finde ich gut) und ist mit eBook-Readern und 3D-Druckern groß geworden. An dem Tag, als ich mich für ein bq-Produkt entschieden habe, gab es im online-Store zudem 10% Rabatt, wenn man mehr als ein Produkt erworben hat. 10% Rabatt bei einem Smartphone sind viele Geld. Dabei sind die Geräte für das, was sie bieten eh schon günstig, das Auspacken macht so viel Spaß wie bei einem Appleprodukt und die Geräte machen einen sehr wertigen Eindruck.

bq

Nun war es so, dass ich zusätzlich eine zusätzliche Speicherkarte und eine Autohalterung mit erworben habe. Die Speicherkarte war nicht funktionsfähig. Ich habe sie reklamiert. Darauf bekam ich direkt einen Anruf mit der Mitteilung, ich würde einen Retourenaufkleber erhalten und ob man mir sonst noch weiterhelfen könne.

zusätzlich war die Autohalterung für das Gerät war falsch geliefert worden, sie passte nicht. Das ist mir aber erst gestern aufgefallen, zu spät für eine normale Retoure, die nur zwei Wochen nach Kaufdatum möglich ist. Nun gibt es auf der Seite eine Chat, wo ich mein Anliegen eingegeben habe. Das Tolle ist: der funktioniert. Wenigen Sekunden später war jemand dort, der mir in deutscher Sprache geholfen hat und mir per Chat den DHL-Retourschein fertig ausgefüllt zugeschickt hat. Das ist in der Servicewüste, die immer öder wird und wo Service immer seltener glatt funktioniert wie ein warmer Sommerregen! Leute, kauft bei bq!

 

Im Gegensatz dazu war ich gestern beim Hamburger Landesbetrieb Verkehr. Dort wollte ich einen Wagen anmelden. Ich bin extra um 6.30h aufgestanden um bei Öffnung um 7h vor Ort zu sein. War ich auch, nur hat man mich wieder abgewiesen. Denn ich hatte keinen Termin auf deren Website gemacht und ohne einen solchen Termin gibt es keine Bearbeitung. Der nächste Termin für eine regulären Zulassung eines Kraftfahrzeugs in Hamburg, in ganz Hamburg wohlgemerkt, ist der 4.Mai. Da fehlen mir einfach die Worte.

WRINT Flaschen live im April und Mai – Stahl und Kraemer aus Auernhofen, Franken

31/Mrz/15 16:00 kategorisiert in: WRINT Flaschen

Für die WRINT-Flaschen-Sendungen der kommenden beiden Monate haben wir uns was Besonderes ausgedacht. Wir stellen zwei Winzer aus einem Ort vor, um genau zu sein, Christian Stahl und Stephan Kraemer aus Auernhofen in der Nähe des Taubertals in Franken. Holger hat Christian im Herbst während des Foodcamps Franken kenngelernt und ich war bei den beiden Winzern in November und habe mit beiden je einen Podcast aufgenommen. Den Stahl-Podcast könnt Ihr hier schon hören, der Kraemer-Podcast kommt dann Ende April. Beide leben und arbeiten exakt gegenüber auf der Dorfstraße, haben jedoch völlig unterschiedliche Ansätze, was den Vergleich sehr spannend machen dürfte.

Der Podcast im April findet am Mittwoch, den 22.04.2015 ab 20.30h statt. Wir trinken folgende Weine vom Winzerhof Stahl:

Federstahl Sommercuvée 2014

Damaszenerstahl Scheurebe 2014

Edelstahl Silvaner Best of 2013

Christian Stahl

Der Podcast im Mai findet am Mittwoch, den 20.05.2015 ab 20.30h statt. Wir trinken folgende Weine vom Ökologischen Land- und Weinbau Kraemer:

Müller-Thurgau Hasennestle 2013

Johanniter Muschelkalk 2013

Silvaner Feuerstein 2013

Stephan Kraemer

Die Weine gibt es als Gesamtpaket mit allen sechs Flaschen. Ihr könnt es direkt beim Ökologischen Land- und Weinbau Kraemer, Lange Dorfstraße 24, 97215 Auernhofen per Mail info(ät)kraemer-oeko-logisch(punkt)de bestellen. Den zwei mal drei Flaschen liegen dann separate Rechnungen der beiden Winzer bei. Das Gesamtpaket kostet € 64.90 und wird versandkostenfrei verschickt. Die Einzelpreise der Weine: Federstahl €6.90, Damszenerstahl €10.50, Edelstahl € 17.00, Hasennestle €8.50, Muschelkalk €9.60, Feuerstein €12.50.

Auernhofen

Ihr findet den Livestream zur Sendung wenn es soweit ist hier bei xenim. Ihr könnt Euch auch im Chat beteiligen (#kleitung auf irc.freenode.net). Wer nicht weiß, was ein IRC-Chat ist und wie man sowas, kann das in der Wikipedia nachschlagen oder das Webinterface benutzen, das auf Xenim aktiv ist, sobald der Livestream läuft.


Weiterblättern »