WRINT Flaschen live im September 2021 – Le Flo du Languedoc

eigentlich hätte Flo Busch irgendwann zusammen mit seinem Bruder die Nachfolge im heimischen Weingut von Clemens und Rita Busch in Pünderich an der Mosel antreten sollen. Doch dann kam die Liebe irgendwo tief im Süden Frankreichs, wo er auf Praktikumstour unterwegs war. Er ist geblieben und hat zusammen mit seiner Lebensgefährtin Paola Ponzich das Weingut gegründet. Er macht Wein, sie beschäftigt sich mit Heilpflanzen. Mit den Jahrgängen 2019 und 2020 ist er nun auf den Markt gekommen und wir trinken drei seiner Weine.

Wann findet die Sendung statt?

Die Sendung findet am Mittwoch, den 22. September 2021 ab 20.30h statt.

Was trinken wir?

–       2020er Lou Bragalou (weiß)

–       2020er Heureux qui comme … (rot)

–       2019er Pointe du Jour (rot)

Wann sollte man die Weine öffnen?
Gerne am Vorabend öffnen.

Was essen wir dazu?
Der gemeinsamer Nenner der drei Weine sind arabische Gewürze rund um Kreuzkümmel. Lamm passt zu allen drei Weinen, Gerichte mit Huhn vor allem zum weißen, könnte aber auch bei den anderen beiden passen. Entscheidend ist so ein bisschen diese arabisch marokkanische, spanische oder ja auch indische Kumin-Note, die sehr gut passt.

Wo gibt es die Weine zu erwerben?
Die Weine gibt es bei Lebendige Weine für € 48,- plus € 5,95 Versandkosten.

Wer keine Chance hat, live dabei zu sein, kann die Sendung jeweils ein bis zwei Tage später hier abrufen oder den Podcast von WRINT Flaschen abonnieren.

Wie immer gilt: Der Pod­cast ver­folgt kei­ne kom­merziellen Absich­ten. Ent­spre­chend haben wir kein­er­lei Vor­tei­le davon, ob Ihr bestellt oder nicht.

Wie kann man sich an der Sendung beteiligen?
Ihr fin­det den Livestream zur Sen­dung – wenn es soweit ist –hier bei studio-link. Wir versuchen pünktlich zu sein. Solltet Ihr noch nichts von uns hören, weil wir vielleicht ein paar Minuten zu spät sind, einfach mal die Seite ab und zu refreshen, wenn es geht.

Button Livestream

Ihr könnt Euch auch im Chat beteili­gen (#klei­tung auf libera). Wer nicht weiß, was ein IRC-Chat ist und wie man sowas, kann das in der Wiki­pe­dia nach­schla­gen. Ansonsten einfach die Seite anklicken, sich selber einen „Nickname“ geben, unter „Channel“ #kleitung eingeben und loslegen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.